Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Das Feuer

Ganz klein fängt es an, mit einem winzig kleinen Funken. Doch bald kann es größer werden und immer größer, bis dieser Funke zu einer kleinen Flamme herangewachsen ist. Die kleine Flamme wird selbst auch immer größer, indem sie sich am Holz nährt, und durch viele weitere winzig kleine Funken an weiteren Flammen dazugewinnt. Bis alles lichterloh brennt, die ganze dunkle Umgebung mit Licht und Wärme erfüllt und zum Leben erweckt.

Das Feuer in dir wurde entbrannt.

 

Oder soll man eher sagen "du wurdest befruchtet"?

 

 Doch nur ein kleiner Windzug, ein Tröpfchen Wasser oder zu wenig Brennmaterial kann das Feuer wieder erlischen lassen. Ganz langsam, so wie es gekommen ist. Und am Ende ist alles wieder genauso trostlos, wie es am Anfang war. Der einzige Unterschied liegt dann in der Gewissheit darin, dass es auch ganz anders aussehen und sich anfühlen kann.

9.6.08 23:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen